ReferenzenVerkauf/Nachfolge

Intesa Ingenieurgesellschaft GmbH

Gründung, Geschichte:  

Die Unternehmung wurde 1993 als reines Ingenieurbüro gegründet. Der Name leitet sich aus dem Unternehmenszweck her: INnovative TEchnikSachsen-Anhalt. Bereits 1995, noch als Einzelperson, erfolgte der Einstieg in den Bereich Automotive – erfolgreich! Als Partner für Qualitätssicherung von AEG und durch die eigene Erfahrung in der Automobilbranche war der Einstieg quasi vorprogrammiert. Im Jahr 1997 wurde der Geschäftsbetrieb gemeinsam mit einem Partner in die Rechtsform einer GmbH eingebracht. Unternehmenszweck war schwerpunktmäßig die Nachbearbeitung im Rahmen der Qualitätssicherung.

Von 2002 bis 2005 wurden gute Geschäfte gemacht. Zwistigkeiten in der GF, der Partner wurde ausbezahlt, die Übernahme der Anteile und andere Probleme führten letztendlich zur Schieflage. Dennoch wurde im Rheinland, bei Essen eine Niederlassung errichtet. Diese besteht aus einer Halle mit ca. 120qm Fläche. Zur Lösung der „Klammer“ im Automotive Bereich stieg die Intesa GmbH 2007 in den Bereich Metallbau ein. Kernkompetenz lag dabei im Sektor qualifizierter Stahlbau, Rohrleitungsbau und Biegearbeiten.

     

Branche, Produkte:

 

Die INTESA Ingenieurgesellschaft mbH ist ein spezialisierter Dienstleister für die Bereiche Qualitätssicherung (Prüfungen und Nacharbeiten), Vorrichtungs- und Werkzeugbau, sowie Lieferant für Kleinserien.

Erfahrene Diplomingenieure, sachkundige Fachkräfte und flexible Mitarbeiter bilden ein perfektes Team, in dem die Gesamtleistung zum Erfolg führt.

QUALITÄTSSICHERUNG:

Im Auftrag der Automobil- und Zulieferindustrie prüft INTESA Komponenten – von einem einzelnen Element bis hin zu komplexen Baugruppen – gemäß zertifizierten Standards. So wird sichergestellt, dass die vereinbarten Qualitätsziele eingehalten werden, denn trotz aller Perfektion der automatisierten Serienfertigung entsteht Mängelfreiheit nicht automatisch. Daher müssen Mängel fachgerecht beseitigt werden – INTESA sorgt dafür. Folgende Aufgaben werden übernommen:

·         Erstbemusterung

·         Wareneingangs-/-ausgangsprüfung

·         Logistik produktionssynchron

·         Fertigungsprüfung

·         Verlängerte Werkbank

·         Ausführliche, regelmäßige Dokumentation

 

NACHBEARBEITUNG:

Im Falle von Qualitätsdifferenzen oder Serienfehlern sorgt INTESA für die unverzügliche Nachbesserung – auch direkt vor Ort. Ist eine Vor-Ort-Nachbearbeitung einmal nicht möglich, überführen wir die fehlerhaften Teile in eine unserer Betriebsstätten. Hier werden unter Einsatz modernster Maschinen Metall- und Kunststoffbauteile nachgearbeitet und anschließend ihrer ursprünglichen Bestimmung zugeführt. Nicht nur für Zulieferer aus dem Ausland entsteht somit ein außerordentlicher Geld- und Zeiteinsparungsvorteil. Im Rahmen bestehender Just-in-Time oder Just-in-Sequence Lieferverträge können so hohe Ausfallkosten vermieden werden. Nachbearbeitung lohnt sich: Denn was vorher Mängel hatte, ist jetzt Präzisionsarbeit:

·         Chemische Entrostung (auf alkalischer Basis)

·         Anarbeitung von Blech- und Stahlbauteilen

·         Ausführung von Reparaturarbeiten

·         Entgraten oder Reinigen von Bauteilen

·         Abwicklung von Transportschäden

 

MASCHINENBAU & METALLBAU:

Im Bereich Maschinen- und Metallbau bearbeitet INTESA Aufträge von Firmen- und Privatkunden im Rahmen von Serienprodukten und Unikatbauten. Die Produktwelt der INTESA Ingenieurgesellschaft mbH bietet Ihnen maßgeschneiderte Produktlösungen zur Erreichung Ihrer individuellen Ziele:

·         Planung und Herstellung Raumabschließender Elemente für alle Arten von Gebäuden

·         Edelstahl- und Stahlkonstruktionen

·         Satinieren von Edelstahl

·         Edelstahlbearbeitung allgemein

·         Werkzeug- und Vorrichtungsbau

·         Werkzeug- und Vorrichtungsbau

 

BLECHBEARBEITUNG:

Im Gehäuse- und Komponentenbau sind die Ansprüche besonders hoch – wenig Schweißnähte, perfekte Übergänge, Formtreue und Maßhaltigkeit sind der Maßstab, an dem sich die Intesa GmbH messen lässt:

·        Beginnend bei der Konstruktion der Abwicklung bis zum fertigen Bauteil

·        Moderne CAD-Systeme zur Erstellung von Zuschnitt- und Bearbeitungsvorgaben

·        Optimale Materialausnutzung beim Zuschnitt auf einer dafür vorgesehen Schneidanlage

·         Ausführung von Reparaturarbeiten

     
Maschinenpark:    
 
 
 
 
   
     
Immobilie:   Es handelt sich um eine außergewöhnliche Immobilie mit ausgezeichneter Ausstattung (Fertigungsräume zur Bearbeitung elektronischer Bauteile). Das Baujahr ist 2000. Das Grundstück auf dem die Immobilie errichtet ist hat eine Gesamtfläche von 2938 qm. Davon sind 354 qm Büro- und Sanitärfläche, Lagerfläche 77 qm und 643 qm Werkhallen und Arbeitsräume.
 
 
     

Standort:

  Ein idealer Standort in der unmittelbaren Nähe zum größten Autokonzern der Welt. In 2 Min sind Sie auf der A 39 und in 5 Min auf der A 2.

Die Standorte sind:

 

Niedersachsen:
Adam Opel Straße 6
38112 Braunschweig

 

Nordrhein-Westfalen:
Katernberger Straße 69
45327 Essen

Fuhrpark:    
 
 
     
Mitarbeiter:   Von ursprünglich über 50 Mitarbeitern sind heute – nach einer ersten Restrukturierung – 24 Mitarbeiter plus GF aktiv.
     
Besonderheiten:   Nach dem vorläufigen Jahresabschluss für 2008 lag der Jahresumsatz bei ca. 2,1 Mio €.

Die Unternehmung ist mehrfach zertifiziert. Das ist die offizielle Bestätigung der Firmenphilosophie, bei der die Qualität das Maß aller Dinge ist.

                      
     

Unternehmenskennzahlen:

  Neben den bereits erwähnten Informationen werden weitere betriebswirtschaftliche Kennzahlen sowie Kaufpreisverhandlungen und Angaben zu der Immobilie bei nachhaltigem Interesse und nach unterschriebener Vertraulichkeitserklärung mitgeteilt.