ReferenzenVerkauf/Nachfolge

FRT Fries Research & Technology GmbH

Veröffentlicht
Gründung, Geschichte: Der Gründungsakt der FRT GmbH fand im August 1995 statt. Das Unternehmen blickt somit auf über 20 Jahre Erfahrung und Präsenz am Markt für Oberflächen-Messtechnik zurück.

 

Quasi durch die Hintertür entstand die Idee, mit eigenem Know How Gefertigtes, selbst zu vertreiben. Notwendiges Gerät konnte am Markt nicht beschafft werden. Also hat man selbst entwickelt und gebaut. Die positive Resonanz der Kunden und der schnell gesehene steigende Bedarf führten zwingend zur „Königsidee“.

 

Ebenfalls von Beginn an wurde die Vermarktung nicht auf Deutschland oder Europa begrenzt. Auch der Versuchung,   sich wie viele andere Anbieter auf ein Marktsegment (z. B. Automotive) zu konzentrieren, hat man erfolgreich widerstanden.

 

So ist das Unternehmen heute in den nachfolgenden Bereichen vorwiegend tätig:

• Automobilindustrie
http://www.phoenix-ma.de/name/Weilbach/Exp_Bilder/FRT_Metrologie/automotive_picto_1.jpg

• Halbleiter / Mikroelektronik
http://www.phoenix-ma.de/name/Weilbach/Exp_Bilder/FRT_Metrologie/halbleiter_microelektronik_picto_1.jpg

• Medizintechnik
http://www.phoenix-ma.de/name/Weilbach/Exp_Bilder/FRT_Metrologie/medizintechnik_picto_1.jpg

• MST / MEMS / Nano
http://www.phoenix-ma.de/name/Weilbach/Exp_Bilder/FRT_Metrologie/mst_mems_nano_picto_1.jpg

• Optik
http://www.phoenix-ma.de/name/Weilbach/Exp_Bilder/FRT_Metrologie/optik_picto_1.jpg

• Photovoltaik
http://www.phoenix-ma.de/name/Weilbach/Exp_Bilder/FRT_Metrologie/photovoltaik_picto_1.jpg

• Saphir und LED
http://www.phoenix-ma.de/name/Weilbach/Exp_Bilder/FRT_Metrologie/saphir_led_picto_1.jpg

• Verpackungsindustrie
http://www.phoenix-ma.de/name/Weilbach/Exp_Bilder/FRT_Metrologie/verpackungsindustrie_picto_1.jpg
• uva.

 

Das Unternehmen war auch in den wachstumsstarken Jahren nie außergewöhnlich verwöhnt was die Liquidität betraf. Gerade die „Großen“ am Markt versuchen das Risiko immer weiter zu den Fertigern zu verlagern.

 

Mehrere Aufträge zwischen 3. Quartal 2015 und 1. Quartal 2016 wurden mehrmals nach Hinten verschoben. Das geringe Finanzpolster zwang die Geschäftsführung dazu den Schutz in einem Insolvenzverfahren zu suchen.

 

Der Geschäftsbetrieb wurde in eine Auffanggesellschaft überführt. Der Geschäftsbetrieb wird weitergeführt, neue Aufträge generiert und alte Aufträge fertig gestellt. Gesucht wird nun ein strategischer Investor für den Einstieg oder die Übernahme.

Branche, Markt: Die Fries Research & Technology GmbH (FRT) bietet 3D-Oberflächenmesstechnik für Forschung und Produktion.  Haupttätigkeiten sind Entwicklung, Fertigung und weltweiter Vertrieb von Messtechnik und Software zur metrologischen Vermessung von Oberflächen mit höchster Auflösung. Ergänzt um kundennahe Dienstleistungen, ergibt sich ein ganzheitliches Leistungsspektrum, das für mehr Wirtschaftlichkeit und maßgeschneiderte Lösungen auf Kundenseite steht.

 

Mit Mikro- und Nanometerauflösung liefern die mehrfach ausgezeichneten Messsysteme von FRT berührungslos und zerstörungsfrei als auch wahlweise vollautomatisch Informationen über die Topographie, Struktur, Stufenhöhe, Rauheit, Verschleiß, Schichtdicke und viele andere Parameter.

 

FRT GmbH ist der Spezialist für die schnelle und akkurate Vermessung von Oberflächen aller Art. Mit den 3D-Oberflächenmessgeräten werden Produkte auf Rauheit, Kontur, Topographie, Schichtdicken und viele andere Oberflächenparameter überprüft.

 

Neben dem Hauptsitz in Bergisch Gladbach werden die Produkte an die Kunden geliefert und der Service über ein weltweites Vertriebsnetz von qualifizierten Partnern sicher-gestellt. Eigene Tochterunternehmen in USA und Shanghai runden den Service ab.

Produktpalette, Bilder: Die FRT Messgeräte eignen sich für:

• Messung der Oberflächentopographie
• Rauheitsmessung
• Profilmessung
• Messung von Schichtdicken
• Einsatz optischer Sensoren
• Optionaler Einsatz von AFM
• Volle Multi-Sensor Fähigkeit
• Volle Automatisierbarkeit der Messung

 

Folgende Serien von Oberflächenmessgeräten sind im aktuellen Angebot:

 

• MicroSpy®
http://www.phoenix-ma.de/name/Weilbach/Exp_Bilder/FRT_Metrologie/msp_profile_cmyk_400px_1.png

• MicroProf®
http://www.phoenix-ma.de/name/Weilbach/Exp_Bilder/FRT_Metrologie/microprof200_1_1.png

• MicroGlider®
http://www.phoenix-ma.de/name/Weilbach/Exp_Bilder/FRT_Metrologie/composing_microglyder_400px_1.png

 

• MicroScope WLI
http://www.phoenix-ma.de/name/Weilbach/Exp_Bilder/FRT_Metrologie/microscope_wli_400px_1.png
• MFE

http://www.phoenix-ma.de/name/Weilbach/Exp_Bilder/FRT_Metrologie/mfe_frontend_efem_400px_1.png

Referenzen, Kundenstruktur: Eine Auswahl an namhaften Kunden der unterschiedlichen Branchen:

http://www.phoenix-ma.de/name/Weilbach/Exp_Bilder/FRT_Metrologie/ReferenzenFRT.jpg

Räumlichkeiten: Die Räumlichkeiten sind angemietet. Zwei Stockwerke für Verwaltung und Entwicklung und ein Neubau für die Fertigung.
Besonderheiten: Aus dem Fertigungskonzept der FRT Messtechnik ergeben sich insgesamt  drei wesentliche Allein-stellungsmerkmale:

 

Standardisierung, Modularität und Individualisierung

 

Standardisierte Komponenten – hochpräzise Mechaniken, Steuerelektroniken und die hauseigene, leistungsfähige Software, ermöglichen produktübergreifende Kosten-synergien und eine Reduktion der Komplexität in der Fertigung. Insbesondere die über Jahre weiterentwickelte und ständig gepflegte Software stellt eine wichtige Kernkompetenz von FRT dar.

 

Über den modularen Aufbau der Messsysteme gestalten sich Erweiterungen auf Kundenseite als besonders einfach. In Anbetracht der Tatsache, dass sich Innovationszyklen im Bereich der Fertigungstechniken immer stärker beschleunigen, sind die Systeme somit äußerst wirtschaftlich und zukunftssicher.

 

Mittels der FRT Multi-Sensor Technik, kann auf Kundenanforderungen besonders individuell eingegangen werden. So ermöglicht sie nicht nur den einfachen Sensorwechsel durch den Bediener, sondern auch den gleichzeitigen Einsatz mehrerer Sensoren in einem System, um verschiedene Messbereiche und Messverfahren zu kombinieren.

Mitarbeiter: Insgesamt 36 Beschäftigte hat das Unternehmen. Davon sind zwei in Elternteilzeit und zwei TZ-Kräfte. Zehn Mitarbeiter sind davon in der Produktion und Fertigung.
Unternehmenskennzahlen: Neben den bereits erwähnten Informationen werden weitere betriebswirtschaftliche Kennzahlen bei nachhaltigem Interesse und nach unterschriebener Vertraulichkeitserklärung mitgeteilt.